Herzlich Willkommen!

Hinweis: FINANZTALK mit RAIMUND BRICHTA am 26.10.2017 – JETZT ANMELDEN!

Wie wir die Welt verstehen – Unser Leitbild bei der Vermögensanlage

Wer Geld anlegt erwartet, dass es sich vermehrt. Das ist der Selbstzweck der Geldanlage. Nicht mehr, nicht weniger. So einfach es klingt, so groß ist manchmal als Anleger die Herausforderung eine solche Geldanlage zu finden, zumindest auf den ersten Blick.

Eine sich ständig verändernde Welt stellt oft bisherige Geldanlagemöglichkeiten in Frage. Was gestern noch gut war muss heute auf den Prüfstand gestellt werden. So sind Festgeldzinsen von 3% oder 4% p.a. nur noch ein trüber Schleier der Vergangenheit. 0% Verzinsung ist die Regel geworden und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Wer sein Vermögen also auch in Zukunft vermehren möchte, sollte sich nach Alternativen umschauen und dazu muss man nicht sein ganzes Vermögen in die Aktienmärkte investieren. Vielmehr gilt es eine nachhaltige Anlagestrategie zu finden, die Rendite und Risiko in ein ausgewogenes Verhältnis  setzt.

 

Farblosigkeit hilft

Wenn wir mit unseren Kunden Vermögen anlegen, versuchen wir die Welt nicht schwarz, weiß oder farbig zu sehen, sondern farblos. Farblosigkeit heißt auch, nicht auf mediale Reize (z.B.  BREXIT, Niedrigzinsphase , Wahl von Donald Trump etc.) reflexartig zu reagieren, sondern immer erst zu hinterfragen welche Folgen für das Vermögen unserer Kunden hinter einem Ereignis stehen könnten.

Auch wird der Stellenwert solcher Ereignisse analysiert. Häufig ist Intensität der Wahrnehmung eines Ereignisses viel größer als eine mögliche Auswirkung auf das persönliche Vermögen. Wir wollen Ursache und Wirkung erst verstehen, um Handlungsempfehlungen zu geben.

Wir beleuchten Ereignisse somit von möglichst vielen Seiten. Welche Vorteile bringen diese, welche Nachteile? Welche Chancen, welche Risiken? Welche Bedeutung hat dies für die Anlage neuer Gelder? Welche Bedeutung hat dies für die Anlage bestehender Gelder? Wir denken auch das „Unmögliche“: Was könnte passieren wenn der Zins in einem Jahr bei +4% oder -4% stehen würde? Welche Anlagen würden davon profitieren, welche nicht?

 

Die Erkenntnis

Dabei geht es nicht darum ob wir glauben dass etwas passiert oder nicht. Es geht darum neue Erkenntnisse zu gewinnen wie sich Veränderungen, egal welcher Art,  auf Geldanlagen auswirken könnten und sich selbst und seine Entscheidungen immer wieder kritisch zu hinterfragen.

Diese Vorgehensweise hilft uns Entscheidungen aus einem anderen, umfassenderen Blickwinkel zu  treffen und die Depots unserer Kunden verantwortungsvoll und strategisch aufzustellen, immer auf die individuelle Situation unserer Kunden abgestimmt.

Nur so können daran arbeiten das bestmögliche Ergebnis für unsere Kunden zu erzielen, egal ob es sich um einen Sparplan über 25 Euro oder einen Millionenbetrag handelt.

Christian Krüger

Aktueller Marktbericht

1 2 3 3.854
Christian NevermannDipl.-Betriebswirt (BA)
Waldstraße 6
67373 Dudenhofen

Telefon: 06232 / 69 82 60

Service

Blog

Zahl des Monats März 2017 – 6.931,82 Jahre

März 6th, 2017|0 Comments

Die unglaubliche Macht des Zinseszinseffekts 0% p.a. Zinsen pro Jahr! Das ist mittlerweile für viele Sparer zum

Rückblick Veranstaltung am 29.09.2016 – von blauen und roten Fonds

Oktober 4th, 2016|0 Comments

Was unterscheidet blaue von roten Fonds und warum muss ich als Anleger immer darauf achten? Warum sollte

BREXIT – Der erste Staub hat sich gelegt! – Haben die Börsen überreagiert?

Juli 12th, 2016|0 Comments

Vor etwas mehr als 2 Wochen haben sich die Briten entschieden die EU zu verlassen. Der Deutsche